DAO Kung Fu Kindergruppe © 2015-2018 by krys.becker
DAO Kung Fu Kindergruppe © 2015-2017 by krys.becker
DAO Kung Fu Kindergruppe © 2015-2017 by krys.becker
DAO KungFu Untermenzing

Lehrgänge und Prüfungen

Die Teilnehmer des Kurses Selbstverteidigung für Schulkinder werden nach den offiziellen Schülerprogrammen der DAO Kung Fu Kindergruppe unterrichtet, die sich seit über 15 Jahren bewährt haben. Diese Programme bauen aufeinander auf und erweitern systematisch das Können unserer Schüler. Dazu findet Ihr ganz unten auf dieser Seite eine Übersicht mit den thematischen Schwerpunkten, geordnet nach den Kindergraden.

Prüfungen zum Abschluss der Programme

Zum Abschluss jedes der Schülerprogramme ist eine Kindergrad-Prüfung vorgesehen, die den Teilnehmern bestätigt, dass sie alle vorgegebenen Inhalte erlernt haben und beherrschen. Die Prüfungen stellen für die Schüler eine wichtige Kontrolle dar, die auch verhindert, dass sich ungenaue oder unpassende Techniken oder Gewohnheiten einschleichen. Sie sind als Motivation und zur Anerkennung der Leistungen gedacht - der Fleiß im Training wird durch die bestandene Prüfung belohnt. Dafür erhalten die Schüler eine entsprechende Urkunde und jeweils eine spezielle farbige Schärpe für das Training, die ihren Erfolg auch nach außen hin zeigt - ähnlich wie bei den bekannten Gürtel-Prüfungen aus Judo, Karate oder Taekwondo.

Wie laufen die Prüfungen ab?

Die Prüfungen selbst erstrecken sich über die gesamte Zeit eines Lehrgangs, mit der Möglichkeit, die Leistungen während dieses Unterrichts noch zu verbessern. Das hat für die Schüler den zusätzlichen Vorteil, dass weniger Prüfungsangst entsteht, wenn sie innerhalb von abwechslungsreichen Übungen und mit unterschiedlichen Trainingspartnern ihr Programm vorzeigen können. Sonst ist man es aus der Schule ja eher gewohnt, dass man Einzelleistungen innerhalb einer genau definierten Zeit erbringen muss, um zu bestehen - dies wird bei uns absichtlich nicht so gehandhabt.

Was erwartet mich bei einem Lehrgang?

Lehrgänge bieten eine gute Möglichkeit für die Teilnehmer, ihr Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Sie sind so aufgebaut, dass die Schüler Übungen zu den vorgesehenen Themen wiederholen und neue Aufgaben kennen lernen können. Dazu bekommen sie wertvolle Tipps und Korrekturen, damit sie ihr Programm wirklich beherrschen und verstehen. Daher nimmt sich der Prüfer während des Lehrgangs immer wieder Zeit, die Techniken mit jedem der Teilnehmer einzeln durchzusehen und individuelle Anregungen zu geben. Dies ist auch immer wieder ein interessanter Anreiz, über das Gelernte noch einmal nachzudenken und es aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Graduierungszeichen und Themenschwerpunkte

Die 12 Kindergrade lassen sich an den folgenden farbigen Schärpen (zum Umbinden um die Hüfte) erkennen:  1, Kindergrad weiß-gelb Basis-Techniken  2. Kindergrad gelb Schlagwirkung, Schritte  3. Kindergrad gelb-orange Umleiten von Kraft  4. Kindergrad orange Effektive Abwehren, korrektes Timing  5. Kindergrad orange-grün Ellbogen, Knie, Würfe  6. Kindergrad grün Strategisches Auswinkeln  7. Kindergrad grün-blau Situationstraining  8. Kindergrad blau Abwehr freier Angriffe  9. Kindergrad blau-braun Waffenabwehr, Distanzen 10. Kindergrad braun Vorgehen gegen mehrere Angreifer 11. Kindergrad schwarz Mehrere bewaffnete Angreifer 12. Kindergrad rot Sanfte Mittel

Prüfungen innerhalb von Lehrgängen

Unsere Kindergrad-Prüfungen finden inzwischen regelmäßig innerhalb eines Lehrgangs statt unter der Leitung von Dai-Sihing Krys und seinem Ausbilder-Team. Dadurch bekommen die Teilnehmer ihre Techniken von verschiedenen Seiten noch einmal ausführlich erklärt und erfahren verschiedene Sichtweisen und Ansätze. Dies kann erheblich zum Verständnis beitragen. Die Prüfung selbst wird dabei in viele kleine Bereiche aufgeteilt, die während des Lehrgangs gezeigt werden. Wir beschäftigen uns seit 2004 intensiv mit dem Prüfungswesen in den verschiedenen angebotenen SFS- Kursen (siehe z.B. Artikel in der Schülerzeitung „Flüstertüte“ über einen der damaligen Lehrgänge in den Tagesheimschulen Pullach).
DAO Kung Fu Kindergruppe © 2015-2019 by krys.becker
Natürliche Selbstverteidigung für Kinder mit Köpfchen

Lehrgänge und Prüfungen

Die Teilnehmer des Kurses Selbstverteidigung für Schulkinder werden nach den offiziellen Schülerprogrammen der DAO Kung Fu Kindergruppe unterrichtet, die sich seit über 15 Jahren bewährt haben. Diese Programme bauen aufeinander auf und erweitern systematisch das Können unserer Schüler. Dazu findet Ihr ganz unten auf dieser Seite eine Übersicht mit den thematischen Schwerpunkten, geordnet nach den Kindergraden.
DAO KungFu Untermenzing
Natürliche Selbstverteidigung für Kinder mit Köpfchen

Prüfungen zum Abschluss der Programme

Zum Abschluss jedes der Schülerprogramme ist eine Kindergrad-Prüfung vorgesehen, die den Teilnehmern bestätigt, dass sie alle vorgegebenen Inhalte erlernt haben und beherrschen. Die Prüfungen stellen für die Schüler eine wichtige Kontrolle dar, die auch verhindert, dass sich ungenaue oder unpassende Techniken oder Gewohnheiten einschleichen. Sie sind als Motivation und zur Anerkennung der Leistungen gedacht - der Fleiß im Training wird durch die bestandene Prüfung belohnt. Dafür erhalten die Schüler eine entsprechende Urkunde und jeweils eine spezielle farbige Schärpe für das Training, die ihren Erfolg auch nach außen hin zeigt -  ähnlich wie bei den bekannten Gürtel-Prüfungen aus Judo, Karate oder Taekwondo.

Prüfungen innerhalb von Lehrgängen

Unsere Kindergrad-Prüfungen finden inzwischen regelmäßig innerhalb eines Lehrgangs statt unter der Leitung von Dai-Sihing Krys und seinem Ausbilder-Team. Dadurch bekommen die Teilnehmer ihre Techniken von verschiedenen Seiten noch einmal ausführlich erklärt und erfahren verschiedene Sichtweisen und Ansätze. Dies kann erheblich zum Verständnis beitragen. Die Prüfung selbst wird dabei in viele kleine Bereiche aufgeteilt, die während des Lehrgangs gezeigt werden. Wir beschäftigen uns seit 2004 intensiv mit dem Prüfungswesen in den verschiedenen angebotenen SFS- Kursen (siehe z.B. Artikel in der Schülerzeitung „Flüstertüte“ über einen der damaligen Lehrgänge in den Tagesheimschulen Pullach).

Was erwartet mich bei einem Lehrgang?

Lehrgänge bieten eine gute Möglichkeit für die Teilnehmer, ihr Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Sie sind so aufgebaut, dass die Schüler Übungen zu den vorgesehenen Themen wiederholen und neue Aufgaben kennen lernen können. Dazu bekommen sie wertvolle Tipps und Korrekturen, damit sie ihr Programm wirklich beherrschen und verstehen. Daher nimmt sich der Prüfer während des Lehrgangs immer wieder Zeit, die Techniken mit jedem der Teilnehmer einzeln durchzusehen und individuelle Anregungen zu geben. Dies ist auch immer wieder ein interessanter Anreiz, über das Gelernte noch einmal nachzudenken und es aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Wie laufen die Prüfungen ab?

Die Prüfungen selbst erstrecken sich über die gesamte Zeit eines Lehrgangs, mit der Möglichkeit, die Leistungen während dieses Unterrichts noch zu verbessern. Das hat für die Schüler den zusätzlichen Vorteil, dass weniger Prüfungsangst entsteht, wenn sie innerhalb von abwechslungsreichen Übungen und mit unterschiedlichen Trainingspartnern ihr Programm vorzeigen können. Sonst ist man es aus der Schule ja eher gewohnt, dass man Einzelleistungen innerhalb einer genau definierten Zeit erbringen muss, um zu bestehen - dies wird bei uns absichtlich nicht so gehandhabt.

Graduierungszeichen und Themenschwerpunkte

Die 12 Kindergrade lassen sich an den folgenden farbigen Schärpen (zum Umbinden um die Hüfte) erkennen:  1, Kindergrad weiß-gelb Basis-Techniken  2. Kindergrad gelb Schlagwirkung, Schritte  3. Kindergrad gelb-orange Umleiten von Kraft  4. Kindergrad orange Effektive Abwehren, korrektes Timing  5. Kindergrad orange-grün Ellbogen, Knie, Würfe  6. Kindergrad grün Strategisches Auswinkeln  7. Kindergrad grün-blau Situationstraining  8. Kindergrad blau Abwehr freier Angriffe  9. Kindergrad blau-braun Waffenabwehr, Distanzen 10. Kindergrad braun Vorgehen gegen mehrere Angreifer 11. Kindergrad schwarz Mehrere bewaffnete Angreifer 12. Kindergrad rot Sanfte Mittel

Lehrgänge und

Prüfungen

Die Teilnehmer des Kurses Selbstverteidigung für Schulkinder werden nach den offiziellen Schülerprogrammen der DAO Kung Fu Kindergruppe unterrichtet, die sich seit über 15 Jahren bewährt haben. Diese Programme bauen aufeinander auf und erweitern systematisch das Können unserer Schüler. Dazu findet Ihr ganz unten auf dieser Seite eine Übersicht mit den thematischen Schwerpunkten, geordnet nach den Kindergraden.
DAO KungFu Untermenzing
Natürliche Selbstverteidigung für Kinder mit Köpfchen

Prüfungen zum

Abschluss der

Programme

Zum Abschluss jedes der Schülerprogramme ist eine Kindergrad-Prüfung vorgesehen, die den Teilnehmern bestätigt, dass sie alle vorgegebenen Inhalte erlernt haben und beherrschen. Die Prüfungen stellen für die Schüler eine wichtige Kontrolle dar, die auch verhindert, dass sich ungenaue oder unpassende Techniken oder Gewohnheiten einschleichen. Sie sind als Motivation und zur Anerkennung der Leistungen gedacht - der Fleiß im Training wird durch die bestandene Prüfung belohnt. Dafür erhalten die Schüler eine entsprechende Urkunde und jeweils eine spezielle farbige Schärpe für das Training, die ihren Erfolg auch nach außen hin zeigt - ähnlich wie bei den bekannten Gürtel-Prüfungen aus Judo, Karate oder Taekwondo.

Was erwartet mich

bei einem

Lehrgang?

Lehrgänge bieten eine gute Möglichkeit für die Teilnehmer, ihr Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Sie sind so aufgebaut, dass die Schüler Übungen zu den vorgesehenen Themen wiederholen und neue Aufgaben kennen lernen können. Dazu bekommen sie wertvolle Tipps und Korrekturen, damit sie ihr Programm wirklich beherrschen und verstehen. Daher nimmt sich der Prüfer während des Lehrgangs immer wieder Zeit, die Techniken mit jedem der Teilnehmer einzeln durchzusehen und individuelle Anregungen zu geben. Dies ist auch immer wieder ein interessanter Anreiz, über das Gelernte noch einmal nachzudenken und es aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Wie laufen die

Prüfungen ab?

Die Prüfungen selbst erstrecken sich über die gesamte Zeit eines Lehrgangs, mit der Möglichkeit, die Leistungen während dieses Unterrichts noch zu verbessern. Das hat für die Schüler den zusätzlichen Vorteil, dass weniger Prüfungsangst entsteht, wenn sie innerhalb von abwechslungsreichen Übungen und mit unterschiedlichen Trainingspartnern ihr Programm vorzeigen können. Sonst ist man es aus der Schule ja eher gewohnt, dass man Einzelleistungen innerhalb einer genau definierten Zeit erbringen muss, um zu bestehen - dies wird bei uns absichtlich nicht so gehandhabt.

Graduierungszeichen und

Themenschwerpunkte

Die 12 Kindergrade lassen sich an den folgenden farbigen Schärpen (zum Umbinden um die Hüfte) erkennen:  1, Kindergrad weiß-gelb Basis-Techniken  2. Kindergrad gelb Schlagwirkung, Schritte  3. Kindergrad gelb-orange Umleiten von Kraft  4. Kindergrad orange Effektive Abwehren, korrektes Timing  5. Kindergrad orange-grün Ellbogen, Knie, Würfe  6. Kindergrad grün Strategisches Auswinkeln  7. Kindergrad grün-blau Situationstraining  8. Kindergrad blau Abwehr freier Angriffe  9. Kindergrad blau-braun Waffenabwehr, Distanzen 10. Kindergrad braun Vorgehen gegen mehrere Angreifer 11. Kindergrad schwarz Mehrere bewaffnete Angreifer 12. Kindergrad rot Sanfte Mittel

Prüfungen

innerhalb von

Lehrgängen

Unsere Kindergrad-Prüfungen finden inzwischen regelmäßig innerhalb eines Lehrgangs statt unter der Leitung von Dai- Sihing Krys und seinem Ausbilder-Team. Dadurch bekommen die Teilnehmer ihre Techniken von verschiedenen Seiten noch einmal ausführlich erklärt und erfahren verschiedene Sichtweisen und Ansätze. Dies kann erheblich zum Verständnis beitragen. Die Prüfung selbst wird dabei in viele kleine Bereiche aufgeteilt, die während des Lehrgangs gezeigt werden. Wir beschäftigen uns seit 2004 intensiv mit dem Prüfungswesen in den verschiedenen angebotenen SFS-Kursen (siehe z.B. Artikel in der Schülerzeitung „Flüstertüte“ über einen der damaligen Lehrgänge in den Tagesheimschulen Pullach).